Home > Gesundheit > Bei Verdacht auf Herzinfarkt: Notruf statt Hausarzt

Bei Verdacht auf Herzinfarkt: Notruf statt Hausarzt

Bei Infarktverdacht nicht erst zum Hausarzt – Plötzliche Brustschmerzen sind ein Fall für den Notruf.

Bei Verdacht auf Herzinfarkt ist der Notarzt der richtige Ansprechpartner

Bei Verdacht auf Herzinfarkt ist der Notarzt der richtige Ansprechpartner (Foto: Jochen Sand | Digital Vision | Thinkstock)

Plötzliche Brustschmerzen, Druck- und Engegefühl oder Atemnot – das sind Hinweise auf einen Herzinfarkt. Wer solche Symptome spürt, sollte sofort den Notarzt (112) alarmieren – und nicht erst den Hausarzt anrufen oder gar selbst in die Klinik fahren, Darauf weist das Apothekenmagazin „Diabetes Ratgeber“ hin.

Erste Hilfe bei Herzinfarkt

Angehörige können helfen, indem sie den Patienten beruhigen, mit erhöhtem Oberkörper lagern und für Frischluftzufuhr sorgen. Falls er ein Notfallmedikament für Herzbeschwerden besitzt, zum Beispiel Nitrospray, soll man ihm bei der Anwendung helfen. Der Notarzt kann sofort ein EKG ableiten und eine gezielte Behandlung einleiten.

About Sebastian

Sebastian lebt und arbeitet als Unternehmer und Journalist in Berlin-Wannsee. Sein Büro teilt er mit einer schwarzen Katze, sein Leben mit seiner bezaubernden Frau. Er interessiert sich für die Börse, Fotografie, Medizin, Medien und Technik.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Scroll To Top