Home > Reise > Video: Eichen für den schwedischen König

Video: Eichen für den schwedischen König

-Advertorial-

Husqvarna ist der weltweit größte Hersteller von Motorgeräten für Forstwirtschaft, Landschaftspflege und Garten, insbesondere Benzin-Kettensägen und Rasenmähern.

Das Video ist der zweite Teil der Reihe „Outdoor Engineering“. „Eichen für den König“ erzählt von der schwedischen Marine, von Krieg und Eichen – und von Motorsägen. Moderator Jonathan Irwin übernimmt nach einer actionreichen Animationssequenz mit Kriegsschiffen, Kanonen und Flammen die Kanonenkugel und spricht über die Wichtigkeit der Eiche in der Kriegsführung.

300.000 Eichen für die schwedische Marine

Das schwedische Königreich befand sich vom sechzehnten Jahrhundert bis zu den Napoleonischen Kriegen ständig in Aufruhr. 2000 Bäume, hohe und gerade gepflegte Eichen, wurden für jedes neue Kriegsschiff gebraucht. 1858 erklärt der schwedische König deswegen alle Eichen zu königlichem Besitz und stellt das Fällen der Bäume unter Todesstrafe. 1831 lässt er auf Visingsö, einer Insel im schwedischen See Vättern, die durch ihren fruchtbaren Boden und den großen Wasservorrat besonders geeignet war, 300000 Eichenbäume pflanzen, die ausschließlich für die Kriegsmarine bestimmt waren.

Baumpflege damals und heute

Auf Visingsö trifft und interviewt Jonathan Irwin den Product Management Specialist Christian Johnsson, der verschiedene Werkzeuge für die Baumpflege erklärt. Zuerst die historischen: eine kleine Axt für das Behauen und Fällen kleinerer Bäume, ein Messer für Gestrüpp und kleine Bäume, eine Handsäge für das Fällen von Bäumen, die von zwei Personen bedient werden muss; dann die modernen: Einen Freischneider für jüngere und kleinere Bäume, einen Hochentaster, um Äste unmittelbar am Stamm abzuschneiden. Besonders gefällt Jonathan die Motorsäge, die er, wird ihm versichert, jederzeit im Laden erwerben kann. Es folgt eine Produktdemonstration direkt am Baum, bei der viel Wert auf richtige Schutzkleidung gelegt wird.

Nach 150 Jahren …

1975, fast hundertfünfzig Jahre nach dem Pflanzen der Eichen, sind die Bäume ausgewachsen, doch Kriegsschiffe bestehen längst aus Stahl. Die Eichen werden heute zu friedlichen Zwecken benutzt: für Häuser, Holzböden, Möbel, für Whiskyfässer und Boote. Auf einem solchen, mit Blick auf den Sonnenuntergang, endet der Ausflug in die schwedische Marinegeschichte.

About Sebastian

Sebastian lebt und arbeitet als Unternehmer und Journalist in Berlin-Wannsee. Sein Büro teilt er mit einer schwarzen Katze, sein Leben mit seiner bezaubernden Frau. Er interessiert sich für die Börse, Fotografie, Medizin, Medien und Technik.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Scroll To Top